Telegramm

26.08.2016 20:00 | Rheinhalle, Lustenau (A)

EHC Lustenau
1 : 3
0:0 / 0:2 / 1:1
GCK Lions
1
Tore
3
26.08.2016

GCK Lions schlagen auch den EHC Alge Elastic Lustenau mit 3:1

Nach Bregenzerwald schlugen die GCK Lions in einem weiteren Testspiel auch den zweiten Finalisten der zweiten österreichischen Liga, Lustenau, überzeugend mit 3:1.                                                                     

Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle (Geiger, Ulmann, Suter, Puntus) überzeugten die GCK Lions vor allem defensiv, wo nur einzelne Fehler passierten. Das Mannschaftsgefüge schweisst sich immer mehr zusammen, so dass man bei den Zürchern zuversichtlich in die Meisterschaft blickt.

Dominik Diem und Mark Lazarevs brachten die GCK Lions im Mittelabschnitt 2:0 in Führung. Rihards Puide erhöhte schon in der 45. Minute gar auf 3:0. Der Anschlusstreffer fiel rund vier Minuten vor Schluss der Partie.

Im Anschluss spielten die beiden Teams trainingshalber fünf Minuten mit drei gegen drei Feldspielern. In der letzten Minute gewann Lustenau diesen Vergleich mit 1:0.

Am Dienstag gastiert das neue NLB-Team aus dem Tessin auf der KEK, die HCB Ticino Rockets.(hpr)

EHC Alge Elastic Lustenau - GCK Lions 1:3 (0:0, 0:2, 1:1)

Rheinhalle. – Tore: 32. Diem (Högger, Bachofner) 0:1. 35. Lazarevs (Bachofner) 0:2. 45. Puide (Peter) 0:3. 56. 1:3. – Strafen: 7-mal 2 Minuten plus 10 Minuten gegen Lustenau, 10-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Lazarevs) gegen GCK. 

GCK Lions: Guntern; Büsser, Sidler; Braun, Seiler; Peter, LuchsingerBreiter, Hunziker; Högger, Liniger, Bachofner; Zumbühl, Prassl, Miranda; Allevi, Diem, Hinterkircher; Berni, Lazarevs, Puide.

Bemerkung: GCK Lions ohne Geiger, Ulmann, Suter, Puntus (alle verletzt). Prassl verletzt ausgeschieden.