Telegramm

02.09.2016 20:00 | Eishalle Kleinholz, Olten
Zuschauer: 436

EHC Olten
1 : 2
0:0 / 1:0 / 0:2
GCK Lions
1
Tore
2
02.09.2016

GCK Lions besiegen Olten in einem guten letzten Test 2:1

Im letzten Testspiel vor der Meisterschaft konnten die GCK Lions gegen einen der Favoriten überzeugen. Sie schlugen den EHC Olten knapp mit 2:1. Dabei glänzte Torhüter Daniel Guntern mit einer sehr guten Leistung sowie die gesamte Defensive. Bevor die Gastgeber in Überzahl in Führung gehen konnten vergab Joshua Blasbalg allein vor dem gegnerischen Torhüter gar die Gäste-Führung. Im Gegenzug schlug es dann bei den GCK Lions ein.

Jari Allevi machte sein Scheitern bei einem Penalty mit dem 1:1-Ausgleich wieder gut, ebenfalls in Überzahl. Der Siegestreffer für die Zürcher gelang Mattia Hinterkircher knapp drei Minuten später. In der inoffiziellen Verlängerung mit drei gegen drei Feldspieler «gewannen» die GCK Lions durch einen Treffer von Xeno Büsser gleich noch einmal. So darf der letzte Test als durchaus gelungen betrachtet werden. (hpr)

EHC Olten - GCK Lions 1:2 (0:0, 1:0, 0:2)

Kleinholz. – 436 Zuschauer. – SR: Kämpfer; Abegglen/Kehrli. - Tore: 33. Schwarzenbach (Schneuwly, Steiner – Ausschluss Miranda) 1:0. 48. Allevi (Geiger, Peter – Ausschluss Grieder) 1:1. 50. Hinterkircher (Geiger – Ausschluss Rouiller) 1:2. – Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Olten, 2-mal 2 Minuten gegen GCK.

Olten: Mischler; Meister, Pargätzi; Gedig, Kobach; Rouiller, Grieder; Ast, Schnyder; Huber, Mäder, Hürlimann; Truttmann, Feser, Wüst; Steiner, Schneuwly, Ulmer; Hirt, Ramôn Diem, Schwarzenbach.

GCK Lions: Guntern; Büsser, Sidler; Geiger, Peter; Luchsinger, Braun; Seiler, Breiter; Högger, Liniger, Bachofner; Allevi, Dominik Diem, Hinterkircher; Zumbühl, Suter, Miranda; Berni, Blasbalg.

Bemerkung: GCK Lions ohne Ulmann, Prassl, Lazarevs, Puntus (alle verletzt). 31. Allevi verschiesst Penalty. Liniger im letzten Drittel verletzt ausgeschieden. Olten ab 59:18 ohne Torhüter. In der inoffiziellen Verlängerung traf Xeno Büsser.