Telegramm

13.11.2016 18:15 | Academy Arena Zug
Zuschauer: 167

EVZ Academy
3 : 1
0:1 / 2:0 / 1:0
GCK Lions
3
Tore
1
4
Strafen 2’
6
0
Strafen 10’
1
0
Strafen 20’
1
Torschützen
0:1
4’ (Högger) Liniger
24’ (Steiner, Forrer) Küng
1:1
38’ (Forrer) Arnold
2:1
50’ (Gross, Maurenbrecher) Pfranger
3:1
13.11.2016

Anschluss ans Mittelfeld verpasst: unnötiges 1:3 in Zug

Die GCK Lions verpassten es, weiter ins Mittelfeld aufzuschliessen. Sie vergaben einen möglichen Sieg gegen die EVZ Academy unnötig und verloren schliesslich nach einer frühen Führung 1:3. Die Schiedsrichter waren den GCK Lions zudem gar nicht gut gesinnt.

 

Nachdem im letzten Spiel kein einziges Tor geglückt war, wirkten die GCK Lions nach dem frühen Führungstreffer gegen die Zug Academy wie befreit. Topscorer Michael Liniger traf auf Zuspiel von Fabio Högger. Diese Führung gab den Zürchern Sicherheit. Sie waren jederzeit Herr der Lage, auch wenn die Zuger auch ihre Angriffsmomente hatten. 

 

Im zweiten Drittel war die Partie weiter ausgeglichen. Nach dem Ausgleich durch Küng fassten die Zuger mehr Mut und wurden immer stärker. Etwas glücklich fiel aber der Führungstreffer. Guntern wehrte den ersten Schuss ab, doch im Nachschuss traf Arnold blitzschnell. Weit und breit war kein Verteidiger zur Stelle. Überhaupt häuften sich bei den Zürchern die individuellen Fehler.

 

Die Entscheidung fiel im letzten Abschnitt. Zehn Minuten vor Schluss sass Kaj Suter ungerechtfertigt auf der Strafbank, was Pfranger prompt mit einem unhaltbaren Schuss zum 3:1 ausnutzte. Schade, dass die endgültige Entscheidung auf diese Weise fallen musste. Am Schluss wurde Jari Allevi noch mit einer Spieldauer-Diziplinarstrafe belegt, da er den Schiedsrichter wohl die Wahrheit über deren Leistung gesagt hatte (wohl im Tessiner Dialekt?)… (hpr)

 

EVZ Academy - GCK Lions 3:1 (0:1, 2:0, 1:0)

Academy Arena. – 167 Zuschauer. – SR: Boverio, Wirth; Ambrosetti/Gurtner. – Tore: 4. Liniger (Högger) 0:1. 24. Küng (Forrer) 1:1. 38. Arnold (Marchon, Forrer) 2:1. 50. Pfranger (Gross – Ausschluss Suter) 3:1. – Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Zug, 6-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Miranda) plus Spieldauer-Disziplinarstrafe (Allevi) gegen GCK.

 

EVZ Academy: Haller; Maurer, Schmuckli; Gross, Geisser; Steiner, Küng; Grigioni, Samuele Pozzolini; Marchon, Forrer, Arnold; Pfranger, Zehnder, Haberstich; Kläy, Rapac; Maurenbrecher, Rattaggi, Alessio Pozzolini.

 

GCK Lions: Guntern; Hächler, Sidler; Karrer, Büsser; Geiger, Braun; Peter, Seiler; Högger, Liniger, Bachofner; Puntus, Prassl, Miranda; Berni, Ulmann, Suter; Allevi, Lazarevs, Hinterkircher.

 

Bemerkungen: GCK Lions ohne Diem, Luchsinger (beide verletzt), Breiter, Zumbühl (beide überzählig). GCK Lions ab 59:26 ohne Torhüter.