Telegramm

01.10.2016 17:00 | KEK Kunsteisbahn Küsnacht
Zuschauer: 200

GCK Lions
3 : 2
0:0 / 1:1 / 2:1
EVZ Academy
3
Tore
2
3
Strafen 2’
9
Torschützen
30’ (Büsser, Büsser, Sidler) Bachofner
1:0
30’ (Büsser, Büsser, Sidler) Bachofner
2:0
2:1
35’ (Pozzorini, Pozzorini) Haberstich
2:2
35’ (Pozzorini, Pozzorini) Haberstich
47’ (Prassl) Puntus
3:2
47’ (Prassl) Puntus
4:2
4:3
48’ (Arnold, Arnold, Rapac, Rapac) Kläy
4:4
48’ (Arnold, Arnold, Rapac, Rapac) Kläy
53’ (Allevi, Allevi, Miranda) Diem
5:4
53’ (Allevi, Allevi, Miranda) Diem
6:4
02.10.2016

Erster 3-Punkte-Sieg mit 3:2 gegen die EVZ Academy

Die GCK Lions konnten erstmals in dieser Saison einen Sieg innert 60 Minuten feiern. Sie mussten allerdings hart dafür arbeiten. Doch der Sieg war verdient. Jérôme Bachofner, Damon Puntus und Dominik Diem erzielten die Zürcher Tore.

Das erste Drittel war noch ein Abtasten mit wenigen Torchancen. Beide Torhüter konnten sich mit einigen Paraden auszeichnen. Erst kurz vor Spielmitte gelang den GCK Lions der Führungstreffer beim dritten gegnerischen Ausschluss. Doch die Freude herrschte nicht lange, knapp vier Minuten später war der Ausgleich durch Haberstich perfekt. Die Entscheidung musste auf den letzten Spielabschnitt vertagt werden. Durch Damon Puntus, der nach seiner Verletzung erstmals in dieser Saison zum Einsatz kam, gelang der erneute Führungstreffer. Zu ungestüm warfen die Zürcher dann alles in den Angriff und erhielten als Quittung schon nach 28 Sekunden den erneuten Ausgleich. Zweimal musste der Führungstreffer hat erarbeitet werden, zweimal war er gleich wieder weg.

Sieben Minuten vor Schluss wurden die Bemühungen erneut belohnt. Dominik Diem erzielte auf Zuspiel von Jari Allevi den umjubelten Siegestreffer. Diesmal nhm Trainer Matti Alatalo sofort sein Timeout, um nicht gleich wieder denn Ausgleich hinnehmen zu müssen. Diesmal hielt die Führung bis zum Schluss, womit die drei Punkte im Trockenen waren. Diese waren denn auch verdient, weil die GCK Lions konzentriert defensiv spielten und vorne immerhin drei Chancen ausnützten. Am Dienstag reisen sie nach Weinfelden zu Hockey Thurgau, einem Tabellennachbar. (hpr)

GCK Lions – EVZ Academy 3:2 (0:0, 1:1, 2:1)

Eishalle KEK, Küsnacht. – 200 Zuschauer: - SR: Kämpfer; Duarte/Fuchs. – Tore: 30. Bachofner (Büsser, Sidler – Ausschluss Forrer) 1:0. 35. Haberstich (Samuele Pozzorini) 1:1. 47. (46:43) Puntus (Prassl, Miranda) 2:1. 48. (47:11) Kläy (Arnold, Rapac) 2:2. 53. Diem (Allevi) 3:2. - Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen GCK, 6-mal 2 Minuten gegen Ambri.

GCK Lions: Zürrer; Büsser, Sidler; Geiger, Braun; Phil Baltisberger, Luchsinger; Peter, Breiter; Lazarevsr, Liniger, Hinterkircher; Allevi, Diem, Bachofner; Berni, Ulmann, Suter; Puntus, Prassl, Miranda.

EVZ Academy: Bader; Steiner, Gross; Küng, Schmuckli; Fohrler, Maurer; Samuele Pozzorini; Arnold, Kläy, Rapac; Forrer, Marchon, Rech; Haberstich, Zehnder, Haussener; Schleiss, Alessio Pozzorini, Maurenbrecher; Pfranger.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Guntern (krank), Seiler und Högger. 52:29 Timeout GCK Lions. 58:56 Timeout EVZ, dann bis 59:12 und ab 59:33 ohne Torhüter. - Best Players: Tim Ulmann und Noël Bader.

GCK Lions vs EVZ Academy

Galerie

Fotos: Walo Da Rin
Zur Galerie