Telegramm

02.01.2017 17:30 | Patinoire Voyeboeuf Porrentruy
Zuschauer: 1'568

HC Ajoie
4 : 3
0:1 / 0:1 / 3:1 / 1:0 n.V.
GCK Lions
4
Tore
3
4
Strafen 2’
3
Torschützen
0:1
4’ (Liniger, Puntus) Braun
0:2
37’ (Sidler) Hinterkircher
42’ (Hazen, Verret) Devos
1:2
1:3
46’ (Barts, Allevi) Bachofner
49’ (Devos) Hazen
2:3
53’ (Devos, Hazen) Hauert
3:3
62’ (Fuhrer) Macquat
4:3
02.01.2017

Nach 2:0 und 3:1 gegen Ajoie noch 3:4 nach Verlängerung verloren

Die GCK Lions führten bei Ajoie bis siebeneinhalb Minuten vor Schluss, zuerst 2:0, dann 3:1, verloren aber zuletzt 3:4 nach Verlängerung. Immerhin wurde die erneut gute Leistung mit einem Punkt belohnt.

 

Nach zwei Heimsiegen gegen Ajoie (4:2 und 5:4) mussten sich die Zürcher erstmals dem letztjährigen Meister beugen, bei dem sie in der letzten Saison keinen einzigen Punkt holen konnten. Mit diesem siebten Punkt konnten sie in der Tabelle zu Winterthur aufschliessen.

 

Die GCK Lions konnten nahtlos an ihre gute Leistung vom vergangenen Freitag gegen Langenthal anschliessen. Sie gingen durch Treffer von Alexander Braun (erst sein zweiter in zwei Jahren) im ersten und Mattia Hinterkircher (sein zehnter in dieser Saison) im zweiten Drittel 2:0 in Führung. Weil Torhüter Wolfgang Zürrer eine Tadellose Leistung ablieferte, hielt dieser Vorsprung so lange. Ein dritter Treffer oder gar mehr wären durchaus möglich gewesen.

 

Im letzten Spielabschnitt ging es dann drunter und drüber. Nach dem Anschlusstreffer von Liga-Topskorer Devos konnte Jérôme Bachofner mit dem 3:1 gleich wieder die Zweitore-Differenz herstellen. Die Zeichen standen gut. Doch dann schlichen sich wieder einmal defensiv einige individuelle Fehler ein, die sich die drückenden Gastgeber nicht entgehen liessen. Hazen mit dem Anschlusstreffer und Hauert mit dem Ausgleich siebeneinhalb Minuten vor Schluss erzwangen eine Verlängerung. Dort dauerte es nur gerade 82 Sekunden bis zum Siegtreffer durch Macquat. (hpr)

 

HC Ajoie - GCK Lions 4:3 n.Verl. (0:1, 0:1, 3:1, 1:0)

Voyeboeuf, Pruntrut. - 1568 Zuschauer. – SR: Erard; Huguet/Pitton. – Tore: 4. Braun (Liniger, Puntus) 0:1. 37. Hinterkircher (Sidler, Bachofner – Ausschluss Bozon) 0:2. 42. Devos (Hazen, Verret) 1:2. 46. Bachofner (Barts, Allevi) 1:3. 49. Hazen (Devos) 2:3. 53. Hauert (Devos, Hazen) 3:3. 62. (61:22) Macquat (Fuhrer) 4:3. – Strafen: 4×2 gegen Ajoie, 3×2 Minuten gegen die GCK Lions.

 

HC Ajoie: Paupe; Suleski, Hauert; Antonietti, Orlando; Simon Barbero, Pouilly; Blanchard; Mosimann, Devos, Victor Barbero; Hazen, Fuhrer, Bozon ; Macquat, Privet, Verret ; Ranov, Devesvre.

 

GCK Lions: Zürrer; Geiger, Sidler; Hächler, Büsser; Breiter, Braun; Seiler; Puntus, Liniger, Hinterkircher; Barts, Allevi, Bachofner; Berni, Suter, Hardmeier; Zumbühl, Lazarevs, Blasbalg.

 

Bemerkungen: GCK Lions ohne Högger, Luchsinger, Ulmann (alle verletzt), Diem, Karrer, Miranda, Prassl (alle U20-WM), Baltisberger (NLA). Timeouts: 53. GCK Lions, 60. Ajoie. – Schüsse: 39:23 (12:5, 12:12, 13:6, 2:0). - Best Players: Philip-Michael Devos und Jérôme Bachofner.