Telegramm

02.12.2016 20:00 | Eishalle Biasca
Zuschauer: 298

HCB Ticino Rockets
5 : 1
3:0 / 1:1 / 1:0
GCK Lions
5
Tore
1
6
Strafen 2’
8
0
Strafen 10’
1
Torschützen
6’ (Mazzolini, Montandon) Hrabec
1:0
8’ Dal Pian
2:0
12’ (Montandon, Rochat) Trisconi
3:0
3:1
26’ Miranda
34’ (Incir) Stucki
4:1
58’ (Guidotti, Pinana) Incir
5:1
02.12.2016

Nach 0:3 nach 12 Minuten chancenlos beim Schlusslicht Ticino Rockets

Die GCK Lions verloren wieder 1:5, doch diesmal gegen das Tabellen-Schlusslicht Ticino Rockets. Die Partie war mit 3:0 nach zwölf Minuten bereits entschieden. Am Sonntag kommt es gegen den gleichen Gegner zur Revanche.

Beim ersten Treffer gab es einen Torhüterfehler zu beklagen, der zweite war einer in Unterzahl des Gegners und der dritte folgte auf Flüchtigkeitsfeher der Zürcher. So war die Partie früh entschieden. Die Tessiner konnten erst zum zweiten Mal drei Punkte gewinnen.

Im Mitteldrittel hatten die GCK Lions die besten Momente, hielten sich oft im gegnerischen Drittel auf, konnten aber nur einen Treffer erzielen. Marco Miranda kam zu seinem vierten Saisontreffer. Zahlreiche weitere Chancen wurde versiebt, zu viele Strafen mussten einkassiert werden. Andererseits konnten Überzahlsituationen nicht verwertet werden.

Das gesamte Team war zu unkonzentriert, während die Tessiner ziemlich ruppig agierten. Der Schiedsrichter war in der Regelauslegung sehr grosszügig. Nach dem 4:1 war der Wille gebrochen, denn bei der letzten Begegnung konnten die GCK Lions einen 0:3-Rückstand nach 21 Minuten noch in einen 5:3-Sieg umwandeln. Morgen Sonntag gastieren die Ticino Rockets auf der KEK in Küsnacht. (hpr)

 

HCB Ticino Rockets - GCK Lions 5:1 (3:0, 1:1, 1:0)

Raiffeisen BiascArena, Biasca. – 298 Zuschauer. – SR: Urban; Betschart/Ströbl. – Tore: 6. Hrabec (Mazzolini, Montandon) 1:0. 8. Dal Pian (Ausschluss Stucki!) 2:0. 12. Trisconi (Montandon, Pochat) 3:0. 26. Miranda (Hächler, Braun) 3:1. 34. Stucki (Incir) 4:1. 58. Incir (Guidotti, Pinana) 5:1.  – Strafen:  7-mal 2 Minuten gegen Ticino, 10-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Liniger, Check von hinten) gegen GCK.

 

HCB Ticino Rockets: Chmel; Pinana, Isacco Dotti; Tosques, Zaccheo Dotti; Montandon, Rochat; Gianinazzi; Trisconi, Dal Pian, Romanenghi; Stucki, Goi, Incir; Mazzolini, Guidotti, Hrabec; Zanatta, Schnüriger, Juri; Colombo.

 

GCK Lions: Guntern (ab 11:34 Zürrer); Geiger, Sidler; Hächler, Braun; Karrer, Peter; Braun;  Breiter, Büsser; Ulmann, Liniger, Hinterkircher; Puntus, Prassl, Miranda; Zumbühl, Diem, Bachofner; Lazarevs, Berni.

 

Bemerkungen:  GCK Lions ohne Allevi, Högger, Luchsinger (verletzt), Suter (Junioren), Seiler (überzählig). – Best Player GCK Lions: Jérôme Bachofner.