Telegramm

18.12.2016 16:00 | Raiffeisen BiascArena
Zuschauer: 521

HCB Ticino Rockets
3 : 2
1:1 / 1:1 / 0:0 / 1:0 n.V.
GCK Lions
3
Tore
2
7
Strafen 2’
9
Torschützen
4’ (Hrabec, Pinana) Trisconi
1:0
1:1
11’ (Geiger, Liniger) Hinterkircher
29’ Romanenghi
2:1
2:2
30’ (Sidler, Geiger) Liniger
64’ (Trisconi, Tosques) Hrabec
3:2
18.12.2016

Wenigstens ein Punkt beim starken Letzten dank Niklas Schlegel

Die GCK Lions waren beim Tabellenletzten Biasca Ticino Rockets klar unterlegen und konnten es Torhüter Niklas Schlegel verdanken, dass sie beim 2:3 nach Verlängerung wenigstens einen Punkt gewinnen konnten.

 

Die GCK Lions müssen jetzt eine Phase ohne ihre besten Junioren überstehen. Diese sind mit der Junioren-Nationalmannschaft U20 nach Kanada abgereist. Es sind dies Dominik Diem, Roger Karrer, Marco Miranda und Raphael Prassl. Dafür konnten sie an diesem Sonntag auf Niklas Schlegel aus dem NLA-Team zählen, der ihnen wenigstens einen Punkt rettete.

 

Im ersten Spielabschnitt konnten beide Mannschaften die erste gegnerische Strafe ausnutzen. Zuerst gingen die Tessiner in Führung. Mattia Hinterkircher konnte ebenfalls in Überzahl ausgleichen. Die Einheimischen hatten eher ein Chancenplus.

 

Der zweite Abschnitt war wieder sehr ausgeglichen. Aber wieder konnten die Gastgeber kurz vor Spielhälfte in Führung gehen. Topscorer Michael Liniger konnte aber die kurz darauf folgende Strafe mit seinem achten Saisontreffer zum Ausgleich nutzen, und zwar nur 64 Sekunden später.

 

In der Verlängerung realisierten die Tessiner den verdienten Sieg. Die Zürcher verpassten es, bei den zahlreichen Überzahl-Situationen die Entscheidung zu finden. Die Absenzen wogen zu schwer. Gegen die Rapperswil-Jona Lakers werden morgen Dienstag die Trauben noch viel höher hängen. (hpr)

 

HCB Ticino Rockets - GCK Lions 3:2 n.Verl. (1:1, 1:1, 0:0, 1:0)

Raiffeisen BiascArena, Biasca. – 521 Zuschauer. – SR: Boverio, Potocan; Bichsel/Schüpbach. – Tore: 3. Goi (Hrabec, Pinana – Ausschluss Braun) 1:0. 11. Hinterkircher (Geiger, Liniger - Ausschluss Pinana) 1:1. 29. Romanenghi (Ronchetti, Stucki) 2:1. 30. Liniger (Sidler, Geiger – Ausschluss Zaccheo Dotti) 2:2. 64. (63:42) Hrabec (Trisconi, Tosques) 3:2. - Strafen:  7-mal 2 Minuten gegen Ticino Rockets, 9-mal 2 Minuten gegen GCK.

 

Ticino Rockets: Müller; Pinana, Ronchetti; Tosques, Zaccheo Dotti; Montandon, Isacco Dotti; Moor; Stucki, Dal Pian, Incir ; Juri, Goi, Mazzolini ; Trisconi, Guidotti, Hrabec ; Morini, Romenenghi, Camarda ; Schnüriger.

 

GCK Lions: Schlegel; Geiger, Sidler; Hächler, Büsser; Peter, Braun; Seiler, Breiter; Puntus, Liniger, Bachofner; Allevi, Ulmann, Hinterkircher; Meier, Lazarevs, Berni; Schir, Suter, Hardmeier.

 

Bemerkungen:  GCK Lions ohne Högger, Luchsinger, Zumbühl (verletzt), Baltisberger (ZSC Lions), Diem, Karrer, Miranda, Prassl (alle U20-WM). 56:15 Time-out Ticino Rockets. – Best Players: Matteo Romanenghi und Niklas Schlegel.